PG Mainschleife

Zwischen 1703 und 1714 schreibt Bach die meisten seiner Orgelwerke, im Alter von 18 bis 29 Jahren. In dieser Zeit heiratet Bach im Jahre 1708 seine große erste Liebe, seine Cousine Maria Barbara Bach. 1720 stirbt seine Frau; ein Jahr später ehelicht er seine zweite Frau, die ihn um 10 Jahre überlebt. Bei aller Unruhe, in seinem unsteten Leben, in seinen Streitigkeiten mit der Obrigkeit, in  seiner Verzweiflung über unbegabte Schüler und scheinbar missratene Kinder, blieben ihm zwei wichtige Werte in seinem Leben: Die unerschütterliche Liebe zu seinen Frauen, die ihm wirkliche Partnerinnen waren. Dazu kam sein tiefer, gefühlvoller evangelischer Glaube.

Herr, unser Leben steckt voller Ängste.

Wir tragen vor dich hin,

was uns an unserem Leben schwer fällt.

Jeder von uns trägt sein Lebenspäckchen.

Ein bisschen Erleichterung erhoffen wir von dir.

Mancher Sohn, manche Tochter haben

den überlieferten Glauben abgelegt.

In der Seele schmerzt viele dieser Abschied.

Nimm das Mühen und Sorgen um unsere Kinder an!

Mancher junger Mensch sieht für sein Leben keine Zukunft.

Darf ich einen Beruf ausüben,

der mir Freude bringt

und durch den ich eine Familie ernähren kann?

Mancher alte Mensch kommt sich überflüssig vor:

Herr, nimm mich von dieser unwirtlichen Welt!

Herr, schenke mir Zutrauen

und Freude an deiner Schöpfung!

 

Johannes Hofmann, Pfarrer

­