PG Mainschleife
Neue Lebensphase nach sieben Jahren Mainschleife


Liebe Mitchristinnen und Mitchristen in Volkach und Umgebung,
Vor sieben Jahren kam ich als Pastoraler Mitarbeiter nach Volkach an die Mainschleife. In dieser Zeit haben sich geradezu Welten verändert..
Geblieben ist trotz Corona, Missbrauchsskandal der katholischen Kirche, vielen Kirchenaustritten und sonstigen Gründen, die Bereitschaft zur kritischen Mitarbeit von vielen, auch neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in unseren Gemeinden. In erster Linie geht es den Menschen um ein Engagement für Volkach und Umgebung, Die Amtskirche und teilweise auch Entscheidungen des sogenannten „Bodenpersonals“ werden sehr kritisch gesehen. Ein klares Wort und Gespräch auf Augenhöhe hilft weiter. Ich habe davon profitiert und sage Danke..
Die Ebene der sogenannten Amtskirche, auch die Umsetzung der Pfarreienreform im neuen Pastoralen Raum wird auch weiterhin sehr kontrovers diskutiert. Dieser bisweilen mühsame Reformprozess braucht sicher noch eine Weile. Dafür wünsche ich Ihnen allen Gottes Kraft und Geduld. Dennoch bin ich dankbar für den neuen Weg im „großen“ Seelsorgetam wie auch den Gremien, die diesen weiterhin intensiv begleiten.
Mit den neuen Gemeindeteams kommt eine gute Zukunft. Inzwischen sind Wortgottesdienste fester Bestandteil unserer Gottesdienstordnung, viele kreative Ideen zur Mitgestaltung von unseren Treffen in der Kirche und in der Freizeit. Und wir haben fünf neue Gottesdienstbeauftragte, die von ihrem persönlichen tiefen Glauben Zeugnis geben.
Diesen Glauben habe ich in allen Gemeinden, wie auch in der Schule, in den Seniorenheimen und auch in den Kindergärten erlebt, Halten Sie diesen Glauben lebendig.
So bleibt mir nur noch ein herzliches Danke für Gemeinschaft und Gebet. Meinen Kolleginnen und Kollegen im Seelsorgeteam wünsche ich Gottes Begleitung für die immer neue Zukunft.
Am Sonntag 24. Juli um 10 Uhr werde ich mich im Gottesdienst in Volkach offiziell verabschieden. Danach ein Schoppen auf dem Kirchplatz zum persönlichen Abschied. In den Dörfern bin ich zusätzlich am Samstag, den 16. Juli um 19.30 Uhr in Astheim, am Samstag, 23. Juli um 18.30 Uhr in Fahr, am Sonntag um 8.30 Uhr in Escherndorf.
Im September nach meinem Urlaub habe ich noch auszuräumen und den einen oder anderen Abschiedsbesuch. Ich wohne weiterhin in Mainstockheim, habe dann mehr Zeit für meine Hobbies wie meinem Garten und ehrenamtliches Engagement im Pastoralen Raum Kitzingen.
Ihnen allen Gesundheit und Gottes Segen
Ihr
Josef Gerspitzer

Benefizkonzert für die neue Orgel

Samstag, 4.6. 2022 – 20.00 Uhr

Pfarrkirche St. Bartholomäus Volkach

Die weltberühmte südamerikanische „Missa Criolla“ sowie Chormusik aus Renaissance und Romantik erklingen am Samstag, dem 4. Juni um 20.00 Uhr in der Volkacher Pfarrkirche St. Bartholomäus. In diesem Konzert treffen südamerikanische Rhythmen und argentinisches Temperament auf romantische Klangfülle und mystische Gregorianik. Die Regensburger Vokalensembles „Passero“ (ein Chor ehemaliger Regensburger Domspatzen) und „Cantemus Neo“

werden die faszinierende Bandbreite geistlicher Chormusik von der Renaissance bis in die Neuzeit zu einem unvergesslichen Klangerlebnis gestalten.

Juan Carlos Falcon, Tenor-Solist am Münchner Gärtnerplatztheater wird die Solopartien der „Missa Criolla“ singen, begleitet wird dieses Werk von der Regensburger PiuPiu-Band.

Die beiden Vokalensembles veranstalten unter dem Motto „Cantemus meets Passero“ regelmäßig gemeinsame Chorkonzerte, gerne gestalten sie für die neue Volkacher Orgel dieses Benefizkonzert, das Vokalensemble „Passero“ wird geleitet von dem früheren Chorleiter der Regensburger Domspatzen, Karl Heinz Liebl, der gebürtige Volkacher Matthias Schlier dirigiert das Ensemble „Cantemus Neo“, an der Orgel spielt Karl Heinz Sauer.

Der Eintritt ist frei, Spenden werden zugunsten der neuen Orgel erbeten.

Am  Dienstag, 11. Januar 2022 findet um 17.00 Uhr wieder eine Impfaktion im Volkacher Pfarrheim (Engertstraße 9) statt. Dort können interessierte Menschen aus Nah und fern bis 20.00 Uhr ohne Voranmeldung vorbeikommen und sich impfen lassen.

Hier gelangen Sie zu unserem Orgelimpuls zum Weihnachtsfest

Online-Gottesdienst zum Weihnachtsfest

Pfarrer Johannes Hofmann sieht in der Geburt von Jesus als Kind in der Krippe eine Freude, Hoffnung und Ermutigung für uns alle. Das sagte der Geistliche bei den Dreharbeiten für einen eigenen Online-Gottesdienst zum Hl. Abend. Vor dem Sebastiansaltar mit dem Altarbild der Anbetung der Heiligen Drei Könige und an anderen Orten in der Volkacher Pfarrkirche St. Bartholomäus wurde ein Weihnachtsgottesdienst vorab aufgezeichnet, ein zusätzliches Gottesdienstangebot für Weihnachten. Dieser Gottesdienst kann ab Heilig Abend 17.00 Uhr und natürlich an den Weihnachtsfeiertagen und den darauf folgenden Tagen auf unserem YouTube-Kanal abgerufen werden. Für die musikalische Gestaltung konnte neben dem Kirchenmusiker Karl-Heinz Sauer die Volkacher Sopranistin Jennifer Wittmann-Müller gewonnen werden. Alle, die aufgrund der Corona-Pandemie lieber zu Hause bleiben möchten oder nicht in Volkach sind, können so am Weihnachtsfest mit uns über das Internet verbunden bleiben.

 

Das für den Dreikönigstag um 17.00 Uhr geplante Weihnachtsbenefizkonzert zugunsten der neuen Orgel in der Volkacher Pfarrkirche muss leider aufgrund von Erkrankungen in den Chören entfallen.

Anmeldungen für den 24./25.12.2021 nötig

Aufgrund der Corona-Pandemie ist für die Mitfeier der Weihnachtsgottesdienste in Volkach am Hl. Abend, 24.12.2021 um 16.30 und 22.00 Uhr, am 1. Weihnachtsfeiertag, 25.12.2021 um 10.00 Uhr sowie am 2. Weihnachtsfeiertag, 26.12.2021 um 10.00 Uhr eine Anmeldung im Pfarrbüro (bis 21.12.2021) dringend erforderlich. Das Pfarrbüro können Sie unter folgender Adresse erreichen:

Pfarbüro Volkach
Engertstraße 9
Telefon: (0 93 81) 24 76
Fax: (0 93 81) 43 95
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten:
Mo.-Mi. 9-12 Uhr
Do. 14-17 Uhr
Fr. 9-12 Uhr

Online-Gottesdienst als Alternative

Für alle, die aufgrund der Corona-Pandemie lieber zu Hause bleiben möchten oder nicht in Volkach sein können, gibt es am Hl. Abend einen Online-Gottesdienst. Der vorab aufgezeichnete Gottesdienst ist am Hl. Abend ab 17.00 Uhr auf unserem YouTube-Kanal zu finden. So können Sie am Weihnachtsfest mit uns über das Internet verbunden bleiben.

Hier gelangen Sie zum 11. Video über unsere neue Orgel auf dem YouTube-Kanal der Pfarrei Volkach.

Hier gelangen Sie zum 10. Video über unsere neue Orgel auf dem YouTube-Kanal der Pfarrei Volkach.

„Transkriptionen“ – unter dieses Motto stellt der Würzburger Organist Hans-Bernhard Ruß sein Konzert auf der neuen Vleugels-Orgel in der Volkacher Pfarrkirche St. Bartholomäus. Das Konzert am Sonntag, 21. November 2021 beginnt um 18.00 Uhr.

Hans-Bernhard Ruß ist Kirchenmusiker an der Augustinerkirche Würzburg. Er studierte an der Staatlichen Musikhochschule Frankfurt am Main Kirchenmusik. Zu seinen Lehrern zählen u.a. Prof. Daniel Roth (Paris) und Prof. Martin Lücker (Frankfurt). Kurse u.a. bei Wolfgang Seifen, Martin Baker (Westminster Cathedral London) und Thierry Escaich (Paris) runden seine Ausbildung ab.

An der Augustinerkirche organisiert und betreut er auch die erfolgreiche Orgelkonzertreihe mit internationalen Gästen. Sein besonderes Interesse gilt der Orgelimprovisation sowie der Konzeptionierung thematisch schlüssiger Konzertprogramme, mit denen er regelmäßig in ganz Deutschland und im europäischen Ausland konzertiert.

In Volkach stehen dabei vor allem Werke von Johann Sebastian Bach (1685-1750) auf dem Programm. Darunter sind auch solche, die ursprünglich für Chor oder Orchester komponiert und durch Musiker wie Franz Liszt und Maurice Duruflé für die Orgel umgearbeitet (Transkriptionen) worden sind.

Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten. Es gilt die 2G-Regel.

Hier gelangen Sie zum 9. Video über unsere neue Orgel auf dem YouTube-Kanal der Pfarrei Volkach.

Von 10 bis 16 Uhr bieten Mitglieder des Pfarrgemeinderates und der Kirchenverwaltung gespendete Waren und Objekte an der katholischen Pfarrkirche Volkach zum Kauf an. Schönes, Nützliches, Skurriles, Bücher, CDs und vieles andere mehr, werden sicherlich auch diesmal neue Besitzer finden. Der Verkaufserlös kommt zu 100% dem Orgelneubau zu Gute.

Der derzeitige Spendenstand für die Orgel beträgt 97.480,00 Euro. Kirchenverwaltung und Pfarrgemeinderat danken allen Spendern und Käufern für ihre großzügige Unterstützung des Orgelneubaus.

­